#natürlichWassenberg

Nachhaltigkeitsoffensive für Groß und Klein

Mit der Kampagne #natürlichWassenberg“ startet die Stadt Wassenberg in diesem Frühjahr ein Programm zur Stärkung von Nachhaltigkeit, Umweltbewusstsein und Identifikation mit lokalen Anbietern.

„Nachhaltigkeit in Wassenberg heißt, schon heute an morgen zu denken. Was können wir heute tun, damit Wassenberg auch für unsere Kinder und nachfolgende Generationen lebens- und liebenswert bleibt“, begründet Bürgermeister Marcel Maurer das Anliegen des Programmangebots. „Nachhaltigkeit ist mehr als Klimaschutz. Nachhaltiges Denken und Handeln bedeutet, Ökologie, Ökonomie und Soziales miteinander zu verbinden, und steht für einen konsequenten Umgang mit Ressourcen als Grundlage für eine zukunftsfähige und lebenswerte Stadt.“ Mit ihrer Nachhaltigkeitsstrategie möchte die Stadt Wassenberg die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger erhalten und langfristig steigern. „Wir bauen hier auf das, was Wassenberg auszeichnet: Die unzähligen engagierten Menschen in unserer Stadt, die anpacken, sich vernetzen, austauschen und gemeinsam eine Menge auf die Beine stellen“, so Bürgermeister Maurer, dem es besonders wichtig ist, die lokale Identifikation der Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Stadt und den dort ansässigen Vereinen und Gewerbetreibenden zu stärken. Eine Fülle an Projekten wurde hierzu bereits auf den Weg gebracht, weitere sind in Planung.

Im Mai startet für Schulkinder das Programm „Wassenberger Umweltpionier“: Kinder bis einschließlich 14 Jahre haben hier die Möglichkeit, kostenlos an diversen Workshops und Besichtigungen im Stadtgebiet teilzunehmen und hierfür Stempel zu sammeln. „Wer an vier Aktionen teilgenommen hat, erhält das Wassenberger Umweltdiplom und als Belohnung eine Tageskarte für das Parkbad und einen Eis-Gutschein, einzulösen im Eiscafé Kohlen,“ erklärt Maurer. Die teilnehmenden Kinder können aus einem bunten Programm wählen, angeboten werden Bauernhof- und Waldführungen, Besuche beim Imker, Upcycling-Workshops, Herstellung von Naturkosmetik und Vieles mehr. Info-Flyer werden an alle Schülerinnen und Schüler im Stadtgebiet in den nächsten Tagen über die Schulen verteilt werden. Alle Informationen sind auch im Internet unter www.wassenberg-erleben.de/umweltpioniere abrufbar. „Die Resonanz auf unsere Anfrage bei potentiellen Anbietern von Umweltaktionen für Kinder und Jugendliche war enorm,“ freut sich Sabrina Martin, die das Projekt für die Stadt begleitet.

Darüber hinaus bewirbt die Stadt in diesem Jahr den Pflanzwettbewerb „Wir tun was für Bienen 2021“, an dem Private, aber auch Kommunen teilnehmen können und dessen Ziel die deutschlandweite Schaffung neuer Flächen für Bienen ist. Auch die Stadt Wassenberg selbst möchte sich mit öffentlichen Flächen an dieser Aktion beteiligen. Weitere Informationen finden sich unter www.wir-tun-was-fuer-bienen.de.


Im Zeitraum vom 03. Bis zum 23.September 2021 macht die Stadt Wassenberg zudem bei der Aktion STADTRADELN mit. An diesem Wettbewerb können alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Wassenberg in Teams teilnehmen und versuchen, binnen 21 Tagen möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. „Wir hoffen, mit dieser Aktion noch mehr Menschen für das Fahrradfahren zu begeistern, um hierdurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten,“ erklärt Maurer. Die Teilnahme wird als gemeinsame Aktion aller Bürgermeister im Kreis Heinsberg zusammen mit dem Kreis durchgeführt.